Microsoft holt den Malkasten raus

Habt ihr euch schon immer gefragt, wie es wäre, einfach mal in Word-Dokumenten drauf los malen zu können? Jetzt könnt ihr es einfach mal ausprobieren, denn das neue Zeichnen-Tool von Microsoft kommt endlich auch aufs iPhone.

Mit der coolen Erweiterung ist es Nutzern möglich, handschriftliche Notizen in Word, Excel und Powerpoint vorzunehmen. Das Ganze funktioniert wahlweise mit dem Finger oder mit einem Stylus, wer mehr Professionalität in seine Skizzen bringen möchte.

Doch nicht nur Zeichnen ist möglich. Der Nutzer hat Zugriff auf einen gut bestückten virtuellen Malkasten, aus dem er bei Bedarf z.B. auch mal den Textmarker herausholen kann, um etwas im Text farblich hervorzuheben.

Das iPad unterstützt die Erweiterung sogar schon seit Anfang des Jahres. Das gute hierbei: Der Nutzer kann auf dem iPad einen eigens entwickelten Apple Pencil benutzen, um noch professioneller arbeiten zu können. Microsoft hat zudem mitgeteilt, dass die neuen Versionen der App unter anderem auch das Zusammenspiel mit Citrix verbessern sollen und somit „mehr Flexibilität beim Speichern und Zugriff“ auf Dokumente bieten sollen.

Trotz schwerer Sicherheitslücken in der Mac-Version von Word, müssen die Nutzer hier noch weiter auf ein Update warten. Bei älteren Versionen ist es anscheinend möglich, dass Informationen beim Öffnen eines manipulierten Dokuments offengelegt werden. Allerdings steht eine Mac-App-Store-Version von OneNote zuer Verfügung, die Micosoft bereits auf 12.25 aktualisiert hat. Das Update sollte umgehend installiert werden.